Rakete Dreispitz

Projekt Rakete

Konzept und Idee

Die Rakete Dreispitz bietet seit dem 1. Dezember 2012 kleinräumige Gewerbeflächen zu günstigen Konditionen.

Sie ist ein Pilotprojekt im Sinne einer selbsttragenden Fördermassnahme für die Kreativwirtschaft der Region Basel.

Gleichzeitig ist sie eine Zwischennutzung einer attraktiven Parzelle auf dem Dreispitz. Der Dreispitz ist ein Gewerbeareal in Transformation, die Rakete setzt in diesem Kontext auch ein Zeichen für die Innovationskraft kreativer Arbeit.

Eigentümerin und Bewirtschafterin der Rakete ist die Christoph Merian Stiftung.

980image008
980image002

Funktion

Ein befristetes Mietverhältnis ist Teil des Experiments Rakete Dreispitz. Die Christoph Merian Stiftung bietet jungen Personen aus der Kreativwirtschaft und aus dem Kunst- und Kulturbereich die Gelegenheit, zu günstigen Preisen ihr Unternehmen zu starten. Nach Ablauf der Vermietungsdauer von 5 Jahren wird die Rakete auf dem Dreispitz weiterwandern und neu vermietet.

Das Areal liegt in einer erhöhten Lärmempfindlichkeitszone, womit gewerbliche Nutzungen mit mässig störenden Emissionen ausdrücklich erlaubt sind. Die Christoph Merian Stiftung achtet bei der Vergabe der Räume darauf, dass sich die Nutzungen ergänzen und nicht behindern. Von der Mietpartei wird eine aktive Teilnahme am Leben in der Siedlung erwartet sowie Toleranz, Flexibilität und gegenseitigen Respekt.

Baulich umgesetzt wird die Anlage mittels vorfabrizierter Containermodule. Das Konzept ist angelehnt an das Basislager in Zürich.